Unser Programm | Sales Leadership

Das neue Business Event für die vertriebsorientierte Unternehmensführung

Sales Leadership rückt an 1,5 Tagen die vertriebsorientierte Unternehmensführung in den Fokus: Mit Best Practice Inputs zu Themen wie  Führung im Vertrieb, Technischer Vertrieb und CRM, zu Wachstumsimpulsen, dem Aufbau von Vertriebspersonal, Pricing Strategien und vielem mehr. Neben Keynote-Vorträgen, stehen interaktive Diskussionen und drei Innovation-Pitches am Programm. Wir gewährleisten Networking und den themengerechten Austausch auch über den Vortragsrahmen hinaus bei unserem Abendevent am 20.09.2021!



Keynotes & Themen: Klassischer Vertrieb vs. Digitalisierungseffekte

Zu klassischen Themen aus dem Umfeld der Vertriebsführung und -optimierung stehen u.a. folgende, hochkarätig besetzte, Vorträge am Programm: KR Ewald Müller | AluKönigStahl beleuchtet die Rolle von CRM als Transformationstreiber, Mag. Christian Klement | epunkt präsentiert die wichtigsten Punkte zum Aufbau von Vertriebspersonal, Thomas Scheriau | ELK zeigt warum der Vertrieb essentieller Wachstumstreiber ist, Britta Ruisz-Schiansky | Henkel CEE nimmt Besonderheiten des B2C Sektors in den Fokus und die Fachexperten Mag. Hans Bachinger & Mag. Gergely Hernady | Menschen im Vertrieb geben Anreize zur leistungsorientierten Vergütung.

Beiträge zum wichtigen Thema des digitalen Vertriebs werden vom digitalen Kommunikationsexperten Mag. Robert Seeger | SEEGER und Dominic Gantner, MBA | Allianz Partners präsentiert. Ing. Peter Berger, BA CMC | TEAM Vertriebserfolg zeigt Potentiale im Bestandskundenmanagement und Dr. Frederik Lehner | Interconnection Consulting präsentiert effiziente Pricing-Tools, um die Positionierung im Preiswettkampf zu analysieren und Argumente für den Vertrieb herauszuarbeiten.

Unser detailliertes Programm steht Ihnen hier zur Verfügung.
Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne!

 

WIR für SIE | Iris Wildauer, BA BA
Event Management 
Tel .: +43 1 585 4623-33
wildauer@interconnectionconsulting.com

Programm Folder | Hier zum Download

  • 09:00

    Begrüßung | Eröffnung

    Frederik Lehner, Geschäftsführer der Interconnection Consulting, begrüßt die Besucher mit einer kurzen Einführung zum ersten Sales Leadership Kongress.

  • 09:10

    Best Practice | Verkauf für den Unternehmenserfolg

    Thomas Scheriau leitet als Geschäftsführer von ELK eines der größten Herstellerunternehmen von Fertighäusern in Europa. Der nachhaltige Erfolg des Unternehmens hängt maßgeblich vom Verkauf- und der Verkaufssteuerung ab.

    Einerseits erfolgt der Verkauf primär in Fertighauszentren, einem Hotspot für Direktvertrieb mit starker direkter Konkurrenz. Andererseits ist der Verkauf von Häusern aufgrund seiner Einmaligkeit und des Koordinierungsbedarfs, speziell. Nicht zuletzt spielt die Integration von Online-Anfragen auch in diesem Bereich eine immer größer werdende Rolle.

    Thomas Scheriau zeigt in seinem Eröffnungsvortrag, welchen Beitrag Verkaufssteuerung für den Unternehmenserfolg hat und warum sich der Verkauf heute grundlegend zu jenem vor zehn Jahren unterscheidet.

  • 09:50

    Was muss ein Verkäufer mitbringen & wie weit kann man ihn entwickeln?

    Christian Klement ist Geschäftsführer mit Fokus auf Vertrieb und Recruitment  bei epunkt, dem österreichischen Marktführer am Recruiting-Markt. In seinem Vortrag zeigt er, was erfolgreiche Vertriebsmitarbeiter auszeichnet und mit welchen Methoden man sie in Ihrer Entwicklung stützen kann:

    Erfolgreiche Vertriebsmitarbeiter brauchen ein Bündel an Eigenschaften und hantieren stets im Spannungsfeld von sozialer Kompetenz und analytischen Fähigkeiten, Kreativität und Eingliederung in eine Unternehmens-Organisation. Es zeigt sich dabei immer mehr, dass kein Training und keine Schulung Defizite im Recruiting ausgleichen können.

    Lernen Sie zu erkennen wie Sie die zu Ihren Anforderungen passenden Mitarbeiter erkennen und wie Sie jene optimal in ihrer Entwicklung stützen.

  • 10:30

    Kaffeepause

    Raum und Zeit für Gespräche und Erfrischungen.

  • 11:00

    Gehalt im Vertrieb | Wie leistungsorientierte Vergütung zum Erfolgsfaktor wird !

    Die heutige Praxis der Vergütung ist besonders unter der Prämisse, dass gute Vertriebler inzwischen sehr begehrte und heiß umkämpfte Mitarbeiter sind, in vielen Unternehmen schon lange nicht mehr zeitgemäß.

    Es besteht kein ausreichender Leistungsanreiz einer Spitzenleistung, der wirklich gute Verkäufer fördert und motiviert. Unzureichend abgestimmte Innen- und Außendienstteams, sowie „margenschwache“ Verkäufe sind häufig die ersten Indikatoren eines unwirksamen Anreizsystems.

    Erfahren Sie in diesem Vortrag, wie Sie

    • mit Team-Entlohnung das Freudegefälle vermeiden,
    • das Fixgehalt zu einem großen Teil variabilisieren können und
    • die beste Bemessungsgrundlage für eine erfolgswirksame Vergütung finden.

  • 11:40

    DISKUSSION | Wie bekommt man mehr PS auf die Straße

    Thomas Scheriau | Christian Klement | Hans Bachinger | Gergely Hernady und Ralf Six loten in dieser Diskussion unter Publikumsbeteiligung aus wie man mit Führungstools das volle Potenzial des Vertriebs heben kann und mit welchen Maßnahmen man den eigenen Erfolg verhindert.

  • 12:15

    Mittagspause

    Je nach erlaubten oder gegebenen Rahmenbedingungen wird eine gemeinsame Mittagspause in Form eines Buffets oder eines gesetzten Mittagessens angeboten. In jedem Fall genießen die Gäste die hauseigene Küche des Hotel Imperial.

  • 13:30

    B2C Vertriebsführung: FMCG im Fokus

    Seit über 20 Jahren ist Britta Ruisz-Schiansky bei Henkel CEE in unterschiedlichsten Funktionen im Marketing und Vertrieb tätig. Ihre Erfahrung reicht von der strategischen Verantwortung für diverse Marken im mittel- und osteuropäischen Raum, über die Marketing-Leitung in der Slowakei, bis hin zur aktuellen Leitung des Vertriebs in Österreich. Schwerpunkt liegt auf dem Ausbau der führenden Marktposition mit ihrem Team, mit Fokus auf Key Account- und Category Management. In ihrem Vortrag zeigt sie, welche Führungstools in einem internationalen Konzert genutzt werden und was dabei speziell für ein Vertriebsteam relevant ist.

  • 14:15

    Technischer Vertrieb 2030 | Die Rolle von CRM als Transformationstreiber

    Ewald Müller ist CSO im Vorstand bei AluKönigStahl, einem international tätigen Handelskonzern für Bauprodukte mit rund 900 Mitarbeitern in Österreich und den CEE Ländern.

    In seinem Vortrag wagt er einen Blick in die Zukunft des technischen Vertriebs: Was wird sich aufgrund der unglaublichen technischen Möglichkeiten von CRM und KI verändern und welche Anforderungen werden diese  Veränderungen an den Vertrieb stellen.

  • 15:00

    Kaffeepause

    Raum und Zeit für Gespräche und Erfrischungen.

  • 15:30

    Der Bestandskunde, die unbekannte Macht

    Seit fast 35 Jahren beschäftigt sich Peter Berger mit der Frage, wie man den Vertrieb für erklärungsbedürftige Produkte und Leistungen optimiert. In seinem Vortrag zeigt er welches Potential im richtigen Bestandskunden-Management liegt:

    Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Diese Binsenweisheit gilt auch für das Kundenportfoliomanagement. Mit wenig Kosten, viel Hirn und der Hilfe von CRM kann fast jedes Unternehmen aus dem  Fundus der Bestandskunden einen wahren Schatz heben. Bevor man den oft extrem teuren Weg der Neukundenakquisition geht, ist die profitable Lösung oft das Erkennen von Verhaltensmustern bei Bestandskunden. Peter Berger bringt hier seine Essenz von mehr als 200 erfolgreichen Beratungsprojekten zum Besten.

  • 16:30

    SL.Innovation-Pitches | Sales Enhancing Software

    Wir präsentieren drei jeweils 15-minütige Innovationspitches aus dem Bereich der Sales Software. Ihre Einreichungen sind willkommen – mehr Information dazu finden Sie hier !

  • 19:00

    Abendveranstaltung

    Wir kommen am Ende dieses inhaltlich dichten Vortragstages noch einmal zusammen um in entspannter Atmosphäre an offene Gespräche anzuknüpfen oder neue zu beginnen. Das Abendevent findet im Rahmen der Veranstaltung für alle Teilnehmer statt, sowie mittels unserer Partnerkarte für Begleitpersonen, insofern gewünscht.